Sie sind hier: Startseite Ausstellungen

Aktuelle Ausstellungen

Der Ausstellungsraum des BASA-Museums wird mit wechselnden Sonderausstellungen bespielt. Hier finden Sie Informationen über die aktuelle(n) Ausstellung(en).

Ohne Honig hast du nichts zu essen
Über das Bienenwissen von Ayoréode im Gran Chaco, Südamerika

Ohne Honig hast du nichts zu essenDie Ausstellung widmet sich dem Wissen und den Beziehungen der Ayoréode zu Bienen und Honig. Bis in das 20. Jahrhundert hinein, teilweise auch heute, bildeten Ayoréode zeitweise nomadisch lebende jagende und sammelnde Gesellschaften in den Trockenwäldern des Gran Chaco im Osten Boliviens und im Norden Paraguays. Bienenwissen und Praktiken des Honigsammelns werden in den Ausstellungsobjekten selbst reflektiert, aber auch in Liedern und Mythen, die die Wechselbeziehung dieser Gruppe mit dem süßen Nektar der Wildbienen bis heute lebendig halten.

Mai 2022 - März 2023

Die Ausstellung "Ohne Honig hast du nichts zu essen" wurde mit Hilfe der Bonner Leihgaben vom Völkerkundemuseum der Universität Zürich kuratiert, wo sie von November 2020 bis Januar 2022 gezeigt wurde.

Zuvor hatte das BASA Museum die Ausstellung "Eramone. Visiones del Mundo/ Weltsichten" (2018) der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eramone spiegeln sich in Mythen und Erzählungen wider, die an bestimmte Objekte geknüpft sind und von Bonner Ethnologen vor Jahrzehnten aufgezeichnet und in die deutsche Sprache übertragen wurden. In dieser Ausstellung ging es daher auch um die Verflechtungsgeschichte zwischen Bonn und den Ayoréode, der nunmehr eine weitere Facette hinzugefügt wird. 

 

Weitere Informationen:

Das BASA-Museum befindet sich im Erdgeschoss der Abteilung für Altamerikanistik. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr.

 

zu den vergangenen Ausstellungen im BASA-Museum

 

Artikelaktionen